Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Speicherung und dem Zugriff von Cookies auf Ihr Gerät einverstanden Cookie Policy.
Jetzt buchen
+39 055245555
Jetzt buchen
header3

Der Palast

Der Palast, Lungarno della Zecca Vecchia Nr. 28, prägt eindrucksvoll die Promenade längs des Arno, die von dem Architekten Giuseppe Poggi bei der Umgestaltung der Stadt im Rahmen der Erneuerung von Florenz als Hauptstadt Italiens geschaffen wurde.

Poggi, von dem auch zeitgleich die Panoramaterrasse über der Stadt, Piazzale Michelangelo, gestaltet wurde, verwirklichte die neue Straße auf dem Arnoufer und veränderte 1867 diesen Palast, der gerade gegenüber des Piazzale Michelangelo liegt, vollständig.

Auf diese Weise wurde das Gebäude, dessen früheste Nachrichten aus der Zeit des 15. Jahrhundert stammen, als es nämlich als Sitz des Krankenhauses der Heiligen Filippo und Jacobo al Ceppo diente, vergrößert und in seine eindrucksvollen heutigen Formen überführt.

Heute zeigt das Gebäude seine monumentale Fassade, die vermutlich nach Entwürfen von Poggi selbst gebaut wurde. Sie ist im damals herrschenden Stil der Neorenaissance gestaltet und bietet dem Betrachter vom Piazzale Michelangelo aus einen eindrucksvollen Anblick.

Aus diesem Grund ist der Palast zu einem Gebäude von nationaler Bedeutung erklärt worden.

Bis zum Jahre 1920 war er Sitz des Hotel Paoli. Anschließend wurde er in einzelne Privatwohnungen aufgeteilt, hierbei erwarben die Grafen Vannicellli einen Teil des Gebäudes.

Als Kuriosität


Als Kuriosität sei vermerkt, dass der Lungarno della Zeccha seinen Namen einem Turm verdankt, der in Jahre 1317 errichtet wurde, um gemeinsam mit den Turm S. Niccolò auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses die östliche Befestigungsanlage der Stadt abzuschließen. Dieser Turm wurde „della Zecca“ (zur Münze) genannt, weil in seinen Kellergewölben der „Fiorino“, die in ganz Europa verbreitete Münze der Florentiner Republik, geprägt wurde.

  • palazzo2
Schliessen